heil:kunst

Gesundheitsförderung durch Konfliktmanagement

 

 

Ein gutes innerbetriebliches Konfliktmanagement trägt maßgeblich zur Gesunderhaltung und zur Arbeitsplatzzufriedenheit ihrer Mitarbeiter bei.

 

Dadurch läßt sich qualifiziertes Personal leichter gewinnen und kompetente Mitarbeiter bleiben Ihnen länger erhalten. Durch Prävention bzw. frühzeitige Bearbeitung von Konflikten können krankmachende Entwicklungen verhindert werden. So lassen sich unschöne Folgen von zugespitzten Konflikten wie Mobbing, Burnout oder Kündigung deutlich reduzieren.

 

Konflikte verursachen enorme Kosten!

Eine Konfliktkostenstudie von KMPG aus dem Jahr 2009 zeigte u.a., daß durch ein gutes innerbetriebliches System im Umgang mit Konflikten ein hohes Einsparungspotential von Konfliktkosten besteht.

 

Dabei setzt sich ein gutes Konfliktmanagement aus mehreren Bausteinen zusammen:

Kommunikationstraining von Mitarbeitern ist im Sinne der Prävention auf allen Ebenen sinnvoll.

Im eigentlichen Konfliktmanagement werden interne Strukturen geschaffen, um vorhandene Konflikte möglichst niedrigschwellig zu bearbeiten. Ist dies nicht mehr möglich, kommen mediativen Ansätzen eine zentrale Rolle im Baukastensystem zu.

Coaching - last but not least -  von Entscheidungsträgern und Führungspersonen spielt eine wichtige Rolle, um diese in der Konfliktbearbeitung und -auflösung zu schulen und zu stärken.

 

Ich berate und begleite sie gerne in der Analyse Ihrer ganz persönlichen Ausgangssituation und der Umsetzung von hilfreichen Strukturen.

 

Download
Weitere Informationen
Hier können Sie meinen Flyer herunterladen.
streit_kunst_mediation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.0 KB